Bildergalerie

Modul Geunberg

weiter zum Modul Birkenvilla

Modul Geunberg

Fertigstellung: Dezember 2006
Größe: 120 x 90 cm
Stirnseiten:
Gleisverlauf: Kehrschleife mit Ausweichgleis und 3 Abstellgleise - das ganze als "Schattenbahnhof"

Das Modul Geunberg ist zweiteilig: Die Gleisplatte und der Berg. Dieser ist eigentlich nur eine Abdeckung für Wendemodule oder eine Gleiswendel. Die Einfahrt in den Tunnel ist zweigleisig ausgelegt.

 

Geunberg ist ein (erfundenes) Dorf im Alpenvorland. Der Dorfkern besteht aus der Kirche, der Schule, zwei Banken, einem Geschäft und einem Gasthaus. Drei Wohnhäuser ergänzen den Dorfkern, ein weiteres ist in Bau. Stolz des Dorfes ist aber der Tennisplatz. Das Gasthof ist vom Dorfplatz durch eine kleine Stiege zu erreichen. Am Dorfplatz steht ein Brunnen neben der Linde.

Die Schule ist gerade zu Ende. Die Kinder verlassen das Schulgebäude. Beim Kolonialwarenhändler gleich nebenan gibt's Eis. Natürlich gehen einige Kinder gleich dorthin.

Da keine Gleise verlegt werden kommt das Modul Geunberg ohne Technik aus. Der Tennisplatz mit dem Parkplatz davor und die Zufahrtsstraße sind ein abnehmbarer Teil, sodass Weichen, die event. im darunter liegendenen Wendemodul sind, leicht erreichet werden können. Geunberg ist auch nicht beleuchtet. Die Szene ist im Sommer angesiedelt und Kinder verlassen gerade die Schule. Also ist eine Beleuchtung nicht sinnvoll.

 

Planung mit WinTrack:

 

Die Weichen und die Abstellgleise im Schattenbahnhof können analog oder digital geschalten werden:

Bilder von der Bauphase